Landschaftsverbund
OK5

OK Landschaft

Landschaftsverbund

Deutscher Landschaftsarchitekturpreis 2007 Engere Wahl

Mit dem Landschaftsverbund werden Verbindungen zwischen den einzelnen Siedlungsteilen hergestellt. Einbezogen werden kulturlandschaftliche Eigenarten, aber auch Motive aus der Gartenkunst. Die Apfelhaine der Landschaftsfenster greifen sowohl Pflanzmuster des traditionellen Obstbaus, als auch Motive der Gartenkunst, beispielsweise Baumstellung aus den Bosketten des Barockgartens, auf. Durch unterschiedlich hohe Kronenansätze entstehen gewölbeartige Räume. Die parallel zum Zipfelbach verlaufende Landschaftsbank übernimmt das Mäandrieren des streckenweise in Graben umgewandelten Wasserlaufs. Gebaut wird die Bank aus Baumholz, das bei Pflegemaßnahmen vor Ort entnommen wird.

Zeitraum: 2007–2008
Ort: Waiblingen
Bauherr: Stadt Waiblingen
Größe: 17,5 ha
Leistungsphase: 2–3
Status: Studie – Ein Projekt von Svea Erdmann (bis 2010) und Andreas Kicherer


OK5/2

OK5/3

OK5/4

OK5/5

OK5/6

OK5/7

OK5/8

OK5/9

OK5/10

OK5/11